Hebammenhilfe in der Schwangerschaft

Sie haben die Möglichkeit, sich in der Schwangerschaft von Anfang an durch eine Hebamme und/oder eine(n) Arzt/Ärztin begleiten zu lassen. Die Kosten dafür werden von allen Krankenkassen übernommen. Die Hebamme ist für den normalen Schwangerschaftsverlauf zuständig, der Arzt/die Ärztin auch für Regelwidrigkeiten in der Schwangerschaft und für Ultraschalluntersuchungen, von denen laut Schwangerschaftsrichtlinien drei im gesamten Verlauf vorgesehen sind. Da Schwangerschaft und Geburt etwas ganz Natürliches sind und die meisten Schwangerschaften ganz normal verlaufen, bietet sich die Betreuung durch eine Hebamme an. Aber auch bei auftretenden Risiken ist eine kombinierte Hebammen-Arzt-Betreuung möglich.
Nehmen Sie einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu mir auf.

Telefon 0211-91749500

E-Mail info [at] hebsusa.de

Ich berate Sie gerne!

 

 

Die Schwangerenvorsorge

Als Hebamme kann ich bei Ihnen vom positiven Schwangerschaftstest an alle in den Mutterschaftsrichtlinien festgelegten Vorsorgeuntersuchungen durchführen und in Ihrem Mutterpass dokumentieren. Dabei trage ich auch die Verantwortung, Regelwidrigkeiten frühzeitig zu erkennen und gegebenenfalls den Arzt/die Ärztin hinzuzuziehen.

Bei der Vorsorgeuntersuchung nehme ich mir Zeit für Ihre Bedürfnisse und Fragen. Wichtig ist mir auch, Sie im Kontakt zu Ihrem Kind zu unterstützen. Da ich als Hebamme viel mit meinen Händen arbeite und so die Lage, die Größe und Bewegungen Ihres Kindes ertaste, möchte ich auch Sie und Ihren Partner dazu ermuntern, mit den Händen Kontakt zu Ihrem Kind aufzunehmen und den Tastsinn Ihrer Hände zu entwickeln und zu verfeinern.

Das ist ein ganz anderer, berührender Zugang zu Ihrem Kind zusätzlich zu einer eher technischen Ultraschalluntersuchung. Zur Schwangerenvorsorge besuche ich Sie gerne in Ihrer gewohnten Umgebung zu Hause.

Beratung und Hilfe bei Beschwerden

Neben den Vorsorgeuntersuchungen biete ich auch Beratung zu allen Themen um Schwangerschaft, Geburt und Familie an sowie Hilfestellung bei schwangerschaftsbedingten Beschwerden. So gebe ich Ihnen wertvolle Informationen zur Ernährung, zum Stillen, zu körperlich-seelischen Veränderungen in der Schwangerschaft und zu vielen weiteren Themen.

Bei schwangerschaftsbedingten Beschwerden helfe ich mit sanften Massagen, gebe Ihnen Übungen mit an die Hand oder nenne Ihnen unterstützende Mittel aus der Pflanzenheilkunde und der Klassischen Homöopathie. 

 

Ayurvedische Massagen zur Geburtsvorbereitung

Im letzten Schwangerschaftsdrittel haben schwangere Frauen oftmals das Bedürfnis, etwas für sich und Ihr ungeborenes Kind zu tun. Denn die Geburt rückt mehr und mehr in den Fokus und der Wunsch, einen guten Geburtsverlauf zu fördern, nimmt zu.

Gerade in den letzten Schwangerschaftswochen nimmt die Anspannung und Nervosität im Hinblick auf die kommenden Ereignisse zu. Die ayurvedischen Massagen zur Geburtsvorbereitung bieten da eine schöne, wohltuende Möglichkeit für Mutter und Kind.

Die etwa 50 Minuten dauernde Ganzkörpermassage mit warmem Sesamöl wirkt reinigend, tief entspannend, beruhigt den Geist und fördert das Körperbewusstsein. Ein ruhiger, entspannter Geist lässt dem Körper freie Bahn. Und Gebären ist etwas zutiefst körperliches.  Ab der 35.Schwangerschaftswoche wird 1 Massage pro Woche bis zur Geburt empfohlen.

Die Gebühr beträgt 70,- € pro Massage. 

Falls Sie einen Massagetermin einmal nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte rechtzeitig ab. Sollte die Absage weniger als 24 Std. vor vereinbartem Termin erfolgen, stelle ich Ihnen die ausgefallene Behandlungszeit privat in Rechnung.